Inhalt

10. Hamburger Kammermusikfest International - Eröffnungskonzert

am Dienstag, 29. Okt. 2019, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Laeiszhalle kleiner Saal
Barrierefrei: ja

Andrey Baranov (Violine), Alexander Rudin (Violoncello), Elisaveta Blumina (Klavier), Stephan Szász (Literarische Moderation) Andrey Baranov eröffnet das Hamburger Kammermusikfest mit einer virtuosen solistischen Darbietung der Sonaten seines Violinkollegen und Komponisten Eugène Ysaÿe. Diese orientieren sich an Johann Sebastian Bachs Sonaten und an den Capricen von Niccoló Paganini, stellen aber gleichzeitig einen eigenen individuellen Stil dar. Programm Eugène Ysaÿe (1858-1931) Ballade Sonate für Violine solo Nr. 3 d-Moll op.27 Nr.3 Michail Bulgakow (1881-1949) aus "Der Meister und Margarita" humorvolle Lesung Sergej Prokofjew (1891-1953) aus 4 Stücke für Klavier solo op. 4 Nr. 4 "Suggestion diabolique" (Teuflischer Vorschlag) Michail Bulgakow (1881-1949) aus "Der Meister und Margarita" humorvolle Lesung Galina Ustwolskaya (1919-2006) Großes Duett für Violoncello und Klavier (1959, Erstdruck 1973) Yuri Povolotsky (1962) Monti für Violine und Violoncello und Klavier Bearbeitung für das 10. Hamburger Kammermusikfest International Franz Schubert (1797-1828) Trio für Klavier, Violine und Violoncello B-Dur D 898

anmelden


Weitere Inhalte