Inhalt

Die Analphabetin, die rechnen konnte - nach dem Roman von Jonas Jonasson

am Donnerstag, 21. Feb. 2019, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Harburger Theater
Barrierefrei: ja

Mit viel Tempo und Humor wird die Geschichte der Südafrikanerin Nombeko erzählt, die eben sehr gut rechnen kann und daher nach vielen Irrwegen unfreiwillige Leiterin eines Atomwaffenstützpunktes wird. Mit einer Atombombe im Gepäck, die eigentlich nach Israel geschickt werden sollte, findet sich Nombeko in Schweden wieder. Sie trifft auf Holger, der ihr hilft die Bombe zu verstecken. Es gibt nur ein Problem, nämlich Holger, der Bruder von Holger – Der möchte mit der Bombe das Königtum in Schweden abschaffen. Eine irre Flucht beginnt vor den Mossad Agenten A und B, zusammen mit Holger, Holger und dessen Freundin Celestine und am Ende gar mit dem Ministerpräsidenten Schwedens und dem König selbst. Dabei möchte Nombeko die ganze Zeit nur eines: die Bombe loswerden, ach ja: und eine Familie gründen. Ob ihr beides gelingt?

anmelden


Weitere Inhalte