Bühne frei
für Ihr Kultur-Erlebnis

Alicia Edelweiss / Sigrid Horn

Elbphilharmonie Kleiner Saal · barrierefrei

Klassische Musik

Das ist das neue Wien. Es ist ehrlich, zielstrebig, manchmal etwas frech, doch ungemein stark. Es zu hören, tut gut. Bei uns tritt es in Erscheinung. In Person von Alicia Edelweiss und Sigrid Horn. Zwei junge Musikerinnen aus der österreichischen Hauptstadt, die demonstrieren, dass die große Botschaft vor allem im kleinen Bühnensetting ankommt. Wenn Alicia Edelweiss mit ihrem Akkordeon auf der Bühne steht, ist man sich sofort sicher, dass sie nirgendwo anders hingehört. Sie fühlt sich wohl – und das Publikum tut es ihr gleich. Ihre Karriere begann als Straßenmusikerin in verschiedenen europäischen Ländern. Irgendwann fand sie wieder nach Wien zurück, wo sie nun an dem arbeitet, was sie selbst als »orchestralen Folk-Pop« beschreibt. Je nachdem, wonach ihre Songs verlangen, wechselt sie zwischen den Instrumenten und Stimmlagen – immer irgendwo zwischen zerbrechlich und bestimmt. Doch stets begeisternd. So wie auch Sigrid Horn. Sie wuchs in der österreichischen Provinz auf, in Wien heran, singt im Dialekt und begleitet sich mit Ukulele oder Klavier. So hell ihre Stimme auch sein mag, so dunkel sind die Themen, die sie mitunter verhandelt. Auf ihrem aktuellen Album »Sog i bin weg« (»Sag ich bin weg«) kann es schon einmal unbehaglich werden. Kein Wunder, hat sie doch ihre Wurzeln in der in Wien sehr aktiven Protestsong-Szene. Auch da liegen das Klagen und das Strahlen nah beieinander. So ist’s eben in Wien.

Veranstaltungsliste

Mitmachen

Kulturgenießer werden

Sie interessieren sich für Kultur­veranstaltungen, die Sie aber alleine nicht in Anspruch nehmen können?

Jetzt informieren

Kulturbegleiter werden

Sie möchten als Begleiter gemeinsam mit anderen das kulturelle Leben Hamburgs entdecken?

Jetzt informieren

Kulturspender werden

Über 100 Hamburger Institutionen unterstützen bereits unsere Initiative. Sie wollen auch dabei sein?

Jetzt informieren